Die Planetenschalen

Sind Klangschalen, welche nach den Berechnungen der Planetenfrequenz nach Hans Cousto gestimmt sind.

 

Die Ursprünge der Klangschalen-Verwendung sind aller Wahrscheinlichkeit nach im Bön-Schamanismus zu finden. Aus dieser Tradition stammen auch die fünf Grundübungen des Lu Jong.

 

Cousto ist ein Schweizer Mathematiker und Musikwissenschaftler. Er hat das alte Wissen um die Harmonie der Spähren, das auf den griechischen Philosophen Pythagoras (570-500 v. Ch.) und den Astronomen Johannes Kepler (1571-1630) zurückgeht, zu der Bedeutung gebracht, die es heute hat. Von ihm ist unter anderen das Buch: Die Kosmische Oktave erschienen.

 

Hans Cousto

alles in unserem Universum ist Schwingung und alles schwingt.

Aufgrund unserer wissenschaftlichen Erkenntnisse und Beweisführungen müssen wir heutzutage davon ausgehen, dass alle Strukturen der materiellen Welt als

schwingende Systeme angesehen werden müssen.

 

Die einzelnen Schalen sind Planeten, Tierkreiszeichen, Elementen, Farben und Töne zugeordnet.

 

Die Schwingungen des männlichen Archetyp Sonne Yang tibetisch Methode und des urweiblichen Mond Yin tibetisch Weisheit Prinzips stehen in Polarität zueinander. Wie der Mikro- und Makrokosmos, Tag und Nacht, Ebbe und Flut, Einatmen und Ausatmen. Für die Balance und die Harmonie ist ein Miteinander der Polaritäten notwendig. Der Ausgleich in der Mitte sorgt für gegenseitige Befruchtung.

 

Ein Beispiel: das Prinzip der SONNEN-ENERGIE

SONNE = Mittelpunkt unseres Planetensystems
Tierkreiszeichen LÖWE, 23. Juli bis 23. August
Element: FEUER
Farbe: GELBGRÜN, 540 Nm
Ton: H

Wesentliche Merkmale dieses Archetypen:
Vitalität, Herzenswärme, Lebensfreude, Ausdruckskraft.


Literaturverzeichnis

Hans Cousto und Thomas Künne
Heilsame Frequenzen
(ISBN: 978-3-86374-246-1)

Ruediger Dahlke und Margrit Dahlke
Die Lebens-Prinzipien
(ISBN: 978-3-442-33893-1)

David Lindner, Frank Plate und Zoran Prosic-Götte
Praxisbuch Klangmassage
(ISBN: 978-3-933825-37-7)